TRAVEL4VITALITY

a travel and yoga blog

3 Gründe, warum man an einem Yoga Retreat teilnehmen sollte und was man sonst über unsere Retreats wissen sollte

Hinterlasse einen Kommentar

1. Grund: Neue Sichtweisen

An einem Yoga Retreat teilnehmen bedeutet sich mit anderen Gleichgesinnten zusammenzuschließen, die ebenfalls während ihres Urlaubs Yoga praktizieren möchten. Die Erfahrungen, die Du hier in atemberaubender Natur und in wunderschöner Umgebung machst, in der Du Dich um nichts als dich selbst kümmern müssen, lassen häufig etwas Besonderes geschehen: veränderte Ansichten, die Entdeckung nicht erwünschter Denk- und Verhaltensmuster, mehr Gelassenheit und vielleicht die Erkenntnis, welche Dinge im Leben wirklich wichtig sind.

Diese Prozesse funktionieren während eines Retreats wesentlich schneller als in unserer durch die tägliche Alltagsroutine geprägten Welt. Ein Yoga Retreat führt Dich in tiefe Entspannung. Du nimmst eine komplette Auszeit von Deinem Alltag und Deinen anspruchsvollen täglichen Verpflichtungen. Eine Wirkung, die lange vorhält.

2. Grund: Mehr Gesundheit

Auch Dein Körper profitiert von dieser Auszeit. Vielleicht ein bisschen weniger Kaffee oder Alkohol, gesundes Essen und zweimal täglich Yoga sowie Deine Wellnessanwendungen werden sich schnell in einem verbesserten Wohlbefinden niederschlagen. Du kannst ganz Du selbst sein, musst niemandem etwas beweisen oder es irgendjemandem recht machen.

3. Grund: Einfach nur so!

Der beste Grund ein Yoga Retreat zu buchen ist, weil man es einfach will. Weil man dazu Lust hat oder etwas Neues ausprobieren will oder, oder, oder….völlig egal.

Dann tu es! Neue Sichtweisen und mehr Gesundheit gibt es kostenlos dazu.

Wie sind unsere Reisen organisiert?

Wenn Du Dich für ein Yoga Retreat entscheidest, willst Du im Zweifel eines nicht: Dich vor und während der Reise um alles selbst kümmern. Denn bei einem Yoga Retreat geht es nur um eines: Um Dich selbst und Deine Erholung. Wir sorgen mit einem Rundumpaket für Dein Wohlergehen. Vom Abflug bis zu Deiner Ankunft am Heimatflughafen.

Dein Yoga Retreat bietet Dir neben hochqualifiziertem Yoga Unterricht exzellente Unterkünfte, alle Transfers vor Ort, eine Auswahl von Wellnessanwendungen und in der Regel auch Voll- oder Halbpension.  Die Retreats bieten außerdem während des Tages genug Zeit für Deine eigenen Aktivitäten und Ausflüge oder ganz einfach nur Zeit zum relaxen. Zusätzlich geben wir Dir vor Ihrer Abreise eine Liste mit den Dingen, die Du sinnvollerweise mitnehmen solltest.

So bist Du als unser Gast nicht gestresst. Ein Yoga Retreat bedeutet vor allem eins: Loslassen. Also lasse los!

Eignet sich ein Yoga Retreat  für mich, wenn ich mit Begleitung reisen möchte?

Auf alle Fälle! Unsere Yoga Retreats lassen Dir genug Spielraum, sich auch um andere Dinge zu kümmern, wenn Du dies möchtest. Die mitreisende Person muss nicht am Yoga Unterricht teilnehmen und gerne buchen wir die Reise für Deine Begleitung auch ohne Yogaunterricht. So kannst Du mit Deinem Mann/Freund oder Deiner Frau/Freundin die wertvollsten Tage im Jahr gemeinsam genießen.

Kann ich an einem Yoga Retreat teilnehmen, wenn ich keine Yoga Erfahrung habe?

Ja, das kannst Du. Unsere Lehrer sind ausgebildet, die Yoga Übungen an den Einzelnen anzupassen.

Wie bereite ich mich auf ein Yoga Retreat vor?

Hier sind einige Vorschläge für Körper und Geist, wie Du Dich bereits vor Deiner Reise auf Dein Retreat einstimmen kannst, um so mehr von Deiner Zeit vor Ort zu haben.

1.) Nimm Dir ca. eine Woche vor der Reise mit ein er kurzen Meditation Zeit, über Deine Ziele nachzudenken, die Du mit dem Retreat verfolgen möchtest.

2.) Schreibe Deine Absichten auf. Ein Yoga Retreat ist eine gute Gelegenheit, sich über gewisse Dinge im Klaren zu werden und darüber nachzudenken, welche Dinge für Dich im Leben wirklich wichtig sind. Nimm Deine Aufzeichnungen mit auf die Reise und schaue ab und zu mal rein.

3.) Behalte Deine Yoga Praxis bei, aber übertreibe es nicht. Du praktizierst während des Retreats zweimal täglich Yoga. Dein Körper wird Dir daher dankbar sein, ausgeruht und nicht ausgepowert in das Yoga Retreat zu starten.

4.) Übe Yoga ca. ein bis zwei Wochen vor der Reise auf Deiner Reisematte. Dadurch findest Du heraus, ob Du mit der Matte zurecht kommst.

Unser Yoga findet in der Regel draussen statt. Muss ich mich gesondert vorbereiten?

Im Gegensatz zur Yoga Praxis zu Hause auf schönen Holzfußböden in klimatisierten Räumen ist Yoga an der frischen Luft manchmal überraschend anders. Die folgenden Dinge solltest Du wissen:

1.) Vor allem in den Tropen solltest Du auf angemessene Kleidung achten. Am besten trägst Du Funktionskleidung, die sehr gut atmet und unter der Du nicht noch mehr schwitzt. Hier geht es nicht um Schönheit. Das interessiert während eines Yoga Retreats niemanden.

2.) Vergiss nicht den Sonnenschutz, wenn Du Dich in den Tropen an der frischen Luft bewegst.

3.) Bringe eine feste und etwas dickere Yoga Matte mit. Zum einen kann der Untergrund auf dem Du übst uneben sein. Eine zu dünne Yoga Matte lässt Dich dies spüren. Zum anderen hinterlässt der Boden in der Regel Spuren an der Matte, die eine feste Matte besser aushalten kann. Achte beim Kauf auch darauf, dass die Matte Hitze und Sonne aushalten kann und davon nicht gleich kaputt geht.

4.) Wenn Du im Freien übst, übst Du in und mit der Natur. Daher können wir nicht garantieren, dass Du in einer insektenfreien Umgebung üben wirst. Je weniger Du Dich von diesen kleinen Tieren gestört fühlst, desto besser. Benutze ggf. ein Mückenspray. Die Erfahrung, die Du beim Yoga outdoor machst, entschädigt Dich um ein Vielfaches.

5.) Wenn Du möchtest, bringe Dein Augenkissen mit und was Du sonst noch normalerweise gerne während Deiner Yoga Praxis dabei hast.

Und hier noch ein allgemeiner Tipp: Wie reise ich entspannter?

Du erlebst Deine Flugreise entspannter, wenn Du Deine innere Einstellung dazu änderst. Statt sich eingesperrt und eingklemmt zu fühlen, freue Dich, dass Du Dich die nächsten Stunden um nichts, aber auch gar nichts kümmern musst. Kein Telefon, keine Emails, niemand, mit dem Du sprechen musst, kein Alltag. Einfach Zeit für Mich. Genieße es.

Schalte für die Zeit Deines Yoga Retreats für Deine Emails den Abwesenheitsassistenten ein. Lasse Dein Smart Phone zu Hause. Wenn dies nicht möglich ist oder Du nicht darauf verzichten willst, lasse es während Deines Aufenthalts auf dem Zimmer. Erzähle allen, dass Du eine Auszeit nimmst und nicht erreichbar bist.  Für den Notfall kannst Du ein Verfahren vereinbaren, dass deutlich macht, dass die Angelegenheit dringend ist und keinen Aufschub erlaubt, z. B. die Versendung einer SMS mit entsprechendem Inhalt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s